German

1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte. by Gerd Schultze-Rhonhof

By Gerd Schultze-Rhonhof

Identify: "1939: Der Krieg, der viele Väter hatte"

Show description

Read Online or Download 1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte. PDF

Best german books

Kapitalgesellschaftsrecht

Wilhelm, legislations of businesses, covers many criminal parts that experience passed through severe reform during the last few years. Following an creation to the method of the legislations of businesses and the background of the inventory company (AG -Aktiengesellschaft) and the restricted legal responsibility corporation (GmbH-Gesellschaft mit beschränkter Haftung), the "neighboring" components of nationwide capital industry legislation and the ecu facets are brought.

Der weiße Reiter

Like New! !!

Additional info for 1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte.

Example text

Die Würfel für den Krieg sind am Hof des Zaren politisch offensichtlich schon gefallen. Mit dieser am 1. August 1914 so plötzlich eingetretenen Entwicklung steht Deutschland unversehens vor der Gefahr, zwischen zwei Fronten zu geraten. Die zwei großen Nachbarn im Osten und im Westen sind seit 1894 vertraglich gegen das Deutsche Reich verbunden. Ein Krieg nach zwei Seiten ist für Deutschland eine existentielle Bedrohung, zumal da Deutschland zu der Zeit noch immer nicht mobilgemacht hat. Die Reichsregierung fragt deshalb noch am 31.

So ist Rußland interessiert, Konstantinopel und die Dardanellen zu erobern und die Serben bei deren Absicht zu unterstützen, sich zur Adria hin auszudehnen. Rußland fühlt sich außerdem als Schutzmacht aller Slawen und der griechisch-orthodoxen Welt. Frankreich will die Niederlage von 1870-71 tilgen und Elsaß-Lothringen zurückerobern. Außerdem strebt es danach, militärisch wieder erste Landmacht auf dem Kontinent zu werden. England empfindet sein Kolonialreich und die von ihm beherrschten Handelswege durch den deutschen Flottenbau gefährdet.

Frankreich sucht sich Verbündete für eine Auseinandersetzung, die sich irgendwann in Zukunft – so nimmt man in Paris an – mit dem Deutschen Reich ergeben wird. Frankreich stellt – wie man das nennt – die Verbündeten zur Schlacht. Der französische Bündnispolitik wohnt 53 Binder, Seite 62 50 eine Sprengkraft inne, die 1914 explodiert. Frankreich nimmt Deutschland mit dem Französisch-Russischen Zweibund so in eine Zange, daß das Deutsche Reich bei Spannungen und Kriegsgefahr mit Frankreich oder Rußland gezwungen wird, militärisch den ersten Schritt zu tun, wenn es dem Risiko des eigenen Untergangs mit einiger Chance auf Erfolg entgehen will.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 33 votes